Kampagne

Responsive image

Herzlich willkommen bei der kfd – der stärksten Frauengemeinschaft Deutschlands!

Schön, dass Sie zu uns gefunden haben!

Die kfd ist der größte Frauenverband Deutschlands. Auf Bundes-, Diözesan- und auf Pfarrebene setzen wir uns für die Interessen von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft ein. Mit unseren mehr als 5.000 Pfarrgruppen, 500.000 Mitgliedern und mit vielen tausend Angeboten in ganz Deutschland bieten wir allen Frauen ein starkes Netzwerk und eine spirituelle Heimat, die einzigartig ist.

Wir geben Frauen eine unüberhörbare Stimme in Kirche und Gesellschaft. Ohne dieses gezielte Engagement von Frauen für Frauen würde es bis heute zum Beispiel keine Messdienerinnen, keine bundesweit einheitliche Notrufnummer für von Gewalt betroffene Frauen und auch keine Mütterrente geben.

Viel Spaß auf unseren Seiten!

Responsive image

kfd-Spot

Film ab für den Film vom Kampagnenfinale am 30. September 2017 in Köln. Wir freuen uns, wenn Sie als Diözesanverband, Dekanat, kfd-Gruppe oder als kfd-Frau den Film auf Ihren eigenen Homepages veröffentlichen und ihn auf Ihren Facebook-Accounts teilen. Über den Download-Button oben rechts auf Vimeo können Sie den Film auch herunterladen und ihn bei Mitgliederwerbeaktionen und Veranstaltungen aller Art zeigen.

Viel Spaß beim Anschauen

Responsive image

Finale FMZ

Über 32.000 Neumitglieder, ein gestärktes Zugehörigkeitsgefühl, Stolz auf den eigenen Verband und Motivation für die Zukunft – das ist die Bilanz von „Frauen.Macht.Zukunft.“: Unsere Mitgliederwerbekampagne ist nach drei Jahren Laufzeit am Samstag, 30. September mit dem großen Finale am und im Kölner Dom zu Ende gegangen. Rund 1.100 Frauen aus ganz Deutschland feierten die gemeinsamen Erfolge mit einem bunten Bühnenprogramm. Am Morgen zogen die kfd-Frauen mit einer Prozession "durch's Veedel" in den Dom, wo sie das Mittagsgebet abhielten.

Wir sagen DANKE an alle, die da waren und den Tag trotz des Regens zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben und DANKE an alle kfd-Frauen, die zum Erfolg der Kampagne beigetragen haben und die Mitgliederwerbung in ihren Diözesen und Pfarrgruppen weiter vorantreiben! 

Auch in Zukunft finden Sie hier Praktisches rund um die Mitgliederwerbung. Denn auch wenn die Kampagne nun offiziell geendet ist – die Werbung von neuen Frauen für die kfd ist ein Thema, was uns stets begleiten wird, wenn wir der stärkste Frauenverband Deutschlands bleiben wollen. 

Ihr kfd-Bundesverband

Zur Pressemitteilung und zu Fotos geht es hier entlang.
Den Film "Highlights aus drei Jahren Frauen.Macht.Zukunft." können Sie hier anschauen. 

Responsive image

kfd-brille

Sie stehen mit Ihrer kfd-Gruppe z.B. auf einem Stadtfest. Doch was ist das? Die Plakate, die Sie hochhalten, sind alle ganz rot. Die Passantinnen können nichts darauf lesen, weil der Text in „Geheimschrift“ verfasst ist. Abhilfe schafft die kfd-Brille mit Decoderfolie, mit der frau die Plakate entziffern und sprichwörtlich in die Zukunft schauen kann. Ihre Botschaft bei der Aktionsidee: Schauen Sie mit uns in eine Zukunft, in der die Kirche dank der kfd im Dorf geblieben ist!

Die Umsetzung ist ganz einfach – jetzt die neue Aktionsidee herunterladen!

Responsive image

kfd-Spot

Der neue kfd-Spot ist ein echter Werbespot für unsere kfd! Ab heute steht er hier auf der Kampagnenseite unter "Werbematerialien" zur Verfügung! Er hat vielfältige Einsatzzwecke: Sprechen Sie die Betreiber Ihres Lokalkinos an und platzieren Sie ihn im Programm. Oder zeigen Sie ihn bei einem kfd-Filmabend. Sie veranstalten einen Vortrag oder einen Diskussionsabend? Auch hier macht er sich gut auf der Leinwand. Alles, was Sie dazu brauchen, sind ein Laptop und ein Beamer. Stellen Sie den Spot auf Ihrer kfd-Homepage, auf Ihren Facebook-Profilen, auf Youtube oder auf Vimeo ein und motivieren Sie Ihr persönliches Umfeld, ihn fleißig zu teilen – damit sich uns viele neue Frauen anschließen!

Viel Spaß beim Anschauen und beim Teilen!

Responsive image

kfd-Squarebanner

Ab Montag, dem 27. März 2017 startet die kfd erstmals eine Onlinemarketingkampagne. Textanzeigen und Webbanner werden sechs Wochen lang im Internet neue Frauen einladen, sich der kfd als Mitglieder anzuschließen. 

Die entsprechenden Webbanner stehen ab sofort in acht Formaten und mit unterschiedlichen Motiven in der Rubrik "Werbematerialien" allen Diözesanverbänden, Dekanaten, kfd-Gruppen und kfd-Frauen für den Einsatz auf den eigenen Homepages zur Verfügung. So geht's: Wenn Sie auf Ihrer Homepage ein eigenes Beitrittsformular haben, verknüpfen Sie die Banner mit dem entsprechenden Link zu dieser Seite. Andernfalls nutzen Sie einfach die Formulare auf dieser Kampagnenseite (Rubrik "Mitglied werden"). Neue Mitgliedsanträge für Ihren Diözesanverband oder Ihre kfd-Gruppe werden automatisch an Sie weitergeleitet. Den Link, mit dem Sie die Banner in diesem Falle verknüpfen müssen, lautet http://frauen-macht-zukunft.de/index.php/mitglied-in-der-kfd

Hier Webbanner direkt herunterladen!

Die gemeinsame Mitgliederwerbeaktion für 2016

Mit ihren Tausenden von Angeboten für Frauen und als Stimme der Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft ist die kfd in Deutschland das Netz, das Frauen trägt. Sie ist das Netz, das Frauen in allen Lebenslagen konkrete Hilfe bietet, den wichtigen Austausch fördert und sie ermutigt, Zukunft mitzugestalten. Sie ist das Netz einer solidarischen Gemeinschaft, die in Deutschland ihresgleichen sucht.

Es sind die rund 500.000 kfd-Mitglieder, die sicherstellen, dass das Netz trägt – in der Diözese und in jeder Pfarrgruppe. Noch trägt es. Doch wir werden, nicht zuletzt aufgrund des demographischen Wandels, immer weniger. Daher müssen wir neue Frauen für die kfd begeistern, damit unser Netz stark bleibt und wir unsere Angebote aufrecht erhalten können. Genau hier setzt unsere Aktionsidee für 2016 an. Unter dem Aktionsmotto

 

rufen wir gemeinsam Frauen in Pfarrgruppen, Dekanaten, Bezirken und Diözesen auf, Mitglied zu werden und sich so engagiert in die kfd „reinzuhängen“, damit das Netz stabil und die kfd so stark bleibt – oder gar noch stärker wird. Denn nur so können wir gemeinsam Zukunft gestalten.

Mit der Aktionsidee wollen wir die Stärke der kfd und das Engagement vieler kfd-Frauen in einem echten roten Netz visualisieren und erlebbar machen. Jede bisherige kfd-Frau kann sich als Teil der Pfarrgruppe hier zeigen – symbolisiert durch einen Stern, auf den sie ihren Namen schreibt. Die kfd-Frauen sind die wertvollen Frauen, die die kfd schon jetzt so stark machen. Das Netz hat aber auch Plätze, die gefüllt werden wollen – durch neue Mitglieder. Jede neu geworbene Frau wird eingeladen, ebenfalls ihren Stern mit ihrem Namen ins Netz zu hängen und es so zu „stabilisieren“. Ziel ist es, alle freien Felder mit vielen neuen Sternen zu füllen.

Dieses Aktionsnetz lässt sich überall mit hinnehmen: zum Gottesdienst ebenso wie zum Gemeindefest, auf den Kirch- wie auf den Marktplatz, in die Fußgängerzone und zu allen öffentlichen kfd-Veranstaltungen. Kurzum: Das Netz kommt überall da zum Einsatz, wo unsere möglichen neuen Frauen sich aufhalten und wird so nach und nach mit den Sternen gefüllt.

Wir freuen uns auf Sie, auf ein tolles Aktionsjahr 2016 – und auf Ihren Beitrag!

Am 19. September 2014 startete die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) mit rund 2.000 Frauen aus dem ganzen Bundesgebiet auf dem Bahnhofsvorplatz in Köln die Kampagne „Frauen.Macht.Zukunft.“. Mit dieser Kampagne wirbt der größte katholische Verband mit seinen rund 500.000 Frauen deutschlandweit um neue Mitglieder. Mit dem Kampagnenauftakt wurde auch die kfd-Aktionswoche 2014 eingeläutet, die die kfd-Frauen mit bundesweiten Aktionen und Veranstaltungen nutzten, um sich auf die Mitgliederwerbung einzustimmen und erste neue Mitglieder zu gewinnen.

Weiterlesen ...

Unser Ziel: Wieder wachsen

Wir sind der größte Frauenverband in und der größte katholische Verband in Deutschland. Noch. Denn auch die kfd verliert jedes Jahr Mitglieder. Die Gründe sind vielfältig: demografische Entwicklung, geringere Bereitschaft, sich zu binden, oder das allgemeine Image der Kirche. Aber wenn wir alle gemeinsam auf neue Frauen zugehen und sie für uns begeistern, können wir wieder wachsen. Denn es gibt viele Frauen, für die die kfd genau das Richtige ist – sie kennen uns nur nicht (genug). So gesehen ist die kfd für viele Frauen wie ein unentdeckter Schatz. Und Sie können ihnen den Weg zu diesem Schatz zeigen – indem Sie einfach mitmachen bei Frauen.Macht.Zukunft.

Aller guten Dinge sind zwei – unsere „neuen Frauen“

Es sind vor allem zwei Gruppen von Frauen, die wir für die kfd begeistern wollen: Zum einen Frauen, die bereits in der Gemeinde zu Hause sind. Für sie sind Glauben, Kirche und Gemeinschaft Teil ihres Lebens. Viele von ihnen wissen, dass es die kfd gibt, sind aber nie Mitglied geworden – meist, weil sie einfach nicht gefragt wurden.

Zum anderen Frauen, die katholisch sind, aber noch nicht ihren Platz in der Kirche gefunden haben. Sie sind kritisch, aber der Kirche verbunden. Sie wissen oft nicht, dass die kfd Ihnen den besonderen, spirituellen Frauenort bietet, den sie suchen. Und dass der Verband eine starke Stimme in der Kirche ist – dank ihrer zahlreichen Mitglieder. Diese Frauen gibt es sicher auch in Ihrer Gemeinde: eine Sängerin im Kirchenchor, Mütter von Kommunion- oder Kindergartenkindern, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in der Caritas oder anderen Gruppen. Sie alle sprechen wir an.

Wir fragen Frauen, die sich in unseren Gruppen engagieren und vor Ort das Leben in unseren Gruppen mitgestalten wollen. Weil aber nicht alle selbst aktiv werden möchten, gehen wir neue Wege und sprechen die Frauen an, die sich uns und unseren Zielen verbunden fühlen. Die uns als „passive“ Mitglieder stärken, indem sie uns ihre Stimme geben, damit wir weiterhin Zukunft gestalten können. So finden auch die Frauen ihren Platz in der kfd, die sich ein dauerhaftes Engagement (noch) nicht vorstellen können.

Nur was Wurzeln hat, trägt Früchte –
wie wir Frauen.Macht.Zukunft. im Verband verankern

Die kfd will weiterhin der größte Frauenverband und der größte katholische Verband in Deutschland bleiben, deshalb ziehen alle an einem Strang. Auf allen Ebenen des Verbandes wird es zum ersten Mal Teams geben, die sich intensiv und dauerhaft um die Mitgliederwerbung kümmern und so fest im Verband verankern.

Jede kann sich beteiligen – vom Bundesvorstand bis zum einzelnen Mitglied

Und so ist unsere Mitgliederwerbekampagne aufgebaut: Auf der kfd-Bundesebene wird Frauen.Macht.Zukunft. von einer Steuerungsgruppe aus Bundesvorstand und Geschäftsstelle sowie einer Projektgruppe aus Vertreterinnen der Diözesanverbände geplant und koordiniert. Die Mitglieder der Projektgruppe tragen die Kampagne dann in ihre Diözesen und gründen dort Kampagnenteams, die wiederum Gruppen auf der Ebene der Dekanate/Bezirke usw. gründen und begleiten. Die Mitglieder dieser Teams sind es dann, die zusammen mit den kfd-Werbebotschafterinnen in den Gemeinden Frauen vor Ort für die kfd begeistern.

Keine ist alleine

Strukturen sind dabei nur das eine. Mit völlig neu konzipierten Workshops stellen wir sicher, dass alle Frauen, die für unsere Kampagne aktiv sind, das nötige Know-how mit auf den Weg bekommen. Denn nichts und niemand ist erfolgreicher in der Mitgliedergewinnung als kfd-Frauen, die andere Frauen persönlich fragen. 
In speziellen Trainingsmodulen lernen Sie gemeinsam mit anderen, Maßnahmen zu planen, durchzuführen und Interessentinnen im persönlichen Gespräch zu überzeugen. Wer mitmacht kann sich also sicher sein, bestens vorbereitet an den Start zu gehen. Lust mitzumachen? Dann geht es hier für Sie weiter.

 
Prall gefüllt. Unser Koffer für die Trainerinnen mit vielen Tipps und Ideen rund um unsere Mitgliederwerbekampagne.

 

Engagierte Frauen sind gefragt!

Ob Diözesanverband, Dekanat oder Gemeinde: Auf allen Ebenen brauchen wir engagierte Frauen, die ihre Kreativität, ihre Kontaktfreude und/oder ihr Organisationstalent einsetzen, um unserer Kampagne zum Erfolg zu verhelfen. Frauen wie Sie! Wir freuen uns, Sie in einem unserer Teams begrüßen zu können.

Hier geht’s zur Anmeldung – ein Team, das auf Sie wartet, ist nur einen Klick entfernt!

Anmeldung